Bei starker Erkältung aufs Lauftraining verzichten

Jan 4th, 2015 | By | Category: Fitness, Training & Freizeit, Leitartikel
Laufen in jeder Jahreszeit: Ein tolles Vergnügen. Foto: Halfpoint/Fotolia

Laufen in jeder Jahreszeit: Ein tolles Vergnügen.
Foto: Halfpoint/Fotolia

Joggen bei Wind und Wetter. Eine durchaus gesunde Angelegenheit. Das Laufen stärkt die Muskeln, stabilisiert das Immunsystem und die moderate Bewegung im Freien trägt, wie hinlänglich bekannt, zur seelischen Ausgeglichenheit bei. Denn Glückshormone werden ausgeschüttet. Eine neulich durchgeführte Studie der Universität Bonn konnte dies erneut belegen. Wer an sein Lauftraining gewöhnt ist, möchte nicht gerne darauf verzichten.

Herzmuskelentzündung

Doch was tun, wenn einen nun doch die Erkältungsviren erwischt haben? Wann darf ich laufen und wann sollte ich es tunlichst lassen?
Grundsätzlich gilt: Treten Probleme oberhalb der Schulter auf zum Beispiel Halsschmerzen und laufende Nase sind körperliche Anstrengungen im mittleren Bereich unbedenklich. Ganz anders sieht es aus, wenn sich Symptome wie Fieber, geschwollene Lymphknoten oder Gliederschmerzen zeigen. Dann ist körperliche Schonung angesagt. Ansonsten besteht ein erhöhtes Risiko den Infekt zu verschleppen oder ernsthaft zu erkranken. Nicht selten kann es dann zu einer Herzmuskelentzündung kommen. Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man auf jeden Fall den Rat eines Arztes hinzuziehen.

Tags: , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar!