Nordic-Walking – der Fitmacher

Apr 13th, 2012 | By | Category: Aus dem Sportzentrum, Fitness, Training & Freizeit, Leitartikel

Die Natur genießen. Nordic-Walking macht es möglich.

Wenn die eigene Fitness zum Joggen nicht langt, dann bietet sich Nordic-Walking geradezu für ein gezieltes und effizientes Ausdauertraining an. Das Cooper Institut in Dallas in den USA hat im Rahmen einer Untersuchung die Wirksamkeit von Nordic-Walking mit normalem Gehen verglichen. Das Ergebnis: Beim richtig ausgeführten Nordic-Walking werden bis zu 46 Prozent mehr Kalorien verbrannt und mehr Sauerstoff verbraucht als beim normalen Gehen mit gleicher Geschwindigkeit. Der Hauptgrund: Beim Nordic-Walking arbeiten mehr Muskeln und durch den Stockeinsatz kann ein höheres Tempo leichter gehalten werden.

 Übergewichtige laufen leichter

Es ist also hervorragend geeignet zur Gewichtsreduktion. Übergewichtige erfahren beim Nordic-Walking eine angenehme Entlastung, wodurch ihnen das Gehen leichter fällt. Nordic-Walking ist leicht und relativ schnell zu erlernen. Es bietet sich geradezu an für Personen mit Knie- und Rückenproblemen, denn es entlastet durch seinen Stockeinsatz den Bewegungsapparat um bis zu 30 Prozent. Ein leicht und locker ausgeführtes Nordic-Walking ist darüber hinaus geeignet Schulter– und Nackenverspannungen zu lösen. Auch wer sich beim Gehen unsicher fühlt, sollte es mal mit dieser Sportart versuchen. Denn die Stöcke sorgen auch beim glatten Untergrund für mehr Sicherheit. Auf diese Weise durchgeführtes regelmäßiges Training übt auf das Herz-Kreislaufsystem einen gesunden Reiz aus und verbessert somit  die aerobe Ausdauer. Der starke Armeinsatz führt gleichzeitig zu einer Kräftigung der Oberkörpermuskulatur. Weil der Körper beim Nordic-Walking entlastet wird, wird es auch zur Rehabilitation bei Sportverletzungen gerne angewendet.

Stimmungsaufhellung

Ob wir gut oder schlecht gelaunt sind, hängt nicht nur von äußeren Umständen ab, sondern auch von der entsprechenden Hormonkonzentration in unserem Körper. Nach einem halbstündigen Training im aeroben Bereich kommt es nicht selten vor, dass unser Körper Serotonin und Endorphine bildet, die zur Stimmungsaufhellung beitragen. Diese körpereigenen Substanzen, auch Glückshormone genannt,  wirken entspannend und regen – wie Dopamin – Fantasie und Kreativität an. Wenn also beim Nordic-Walking die besten Ideen kommen, hat das biochemische Labor im Kopf dafür die Voraussetzungen dafür geschaffen. Diese Droge lässt sich gezielt sowohl durch körperliches als auch durch mentales Training aktivieren. Die Hormone bauen Stress ab und lassen den Viren keine Chance.

Nordic-Walker sind bei jeder Witterung unterwegs. Mit einer angemessenen Sportbekleidung macht Nordic-Walking bei jedem Wetter Spaß!

 

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One Comment to “Nordic-Walking – der Fitmacher”

  1. fitness programm sagt:

    Nordic Walking ist echt super. Vor allem weil es auch ein schonendes Fitnesstraining ist. Ich finde auch, das es nicht nur etwas für ältere Menschen ist. Ich bin 28 und mache es sehr gern.

Hinterlasse einen Kommentar!