Muskelaufbau statt Diät

Nov 1st, 2011 | By | Category: Aus dem Sportzentrum, Fitness, Training & Freizeit, Leitartikel

Der "innere Schweinehund" steht einem effektiven Training meist im Wege.

Doris hatte sich so gefreut. Vor dem Urlaub war sie mit ihrem Körpergewicht mehr als zufrieden. Die Ernährungsumstellung hatte  sich gelohnt. Doch die dreiwöchige „Dolce Vita“  forderte ihren Preis. Die Pfunde schnellten nach oben. Sie hatte allen Grund mit ihrem Gewicht unzufrieden zu sein. Alle Mühe war vergebens. Vielen ergeht es ähnlich. Was kann man dagegen tun?

Hier unser Tipp: Nehmen Sie mit ihrem täglichen Essen nicht mehr Kalorien zu sich als ihr Körper benötigt und erhöhen Sie Ihren Energieumsatz. Dieser ist sehr individuell, denn er richtet sich nach der körperlich zu verrichtenden Arbeit. Grundsätzlich gilt  jedoch: Wer am Tag mehr Kalorien zu sich nimmt als er verbraucht,  nimmt meist auch stetig zu. Was der Körper nicht für seine Energieversorgung benötigt, speichert er in seinem Fettgewebe.

Da der tatsächliche Kalorienbedarf eines Menschen immer die Summe aus Grundumsatz und Leistungsumsatz ist, sollte vor Aufnahme eines  Trainings  auch der Grundumsatz ermittelt werden. Als Grundumsatz bezeichnet man die Menge an Kalorien die zur Erhaltung der lebenswichtigen Körperfunktionen zur Verfügung stehen müssen.  Gewicht, Alter, Körpergröße und die vorhandene Muskelmasse spielen dabei eine ausschlaggebende Rolle  Ein Spirometer hilft bei der Ermittlung des Grundumsatzes. Mit einer Bioimpedanz-Messung  kann man darüber hinaus das Verhältnis von Fett– und Muskelanteil im Körper feststellen. Ist der Fettanteil zu hoch und fehlt es an Muskelmasse, dann wird das Abnehmen deutlich schwerer. Ziel muss es dann sein, Muskelmasse aufzubauen. Denn die Muskeln sind das Organ des menschlichen Körpers, das die meisten Kalorien verbraucht.  Daher: Je größer die Muskelmasse, je höher der Energieverbrauch!

Fazit: Wer körperlich aktiv ist, hat es leichter. Ausdauer- und Krafttraining helfen weiter. Denn nur auf diese Weise kann auch mehr Muskulatur aufgebaut werden. Doris hat ihren „inneren Schweinehund“ überlistet. Sie hat sich in einem Fitnessstudio angemeldet. Das mehrmalige  körperliche Training in der Woche wird  helfen, ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren. Dann kann sie auch wieder mit ihrer Waage Freundschaft zu schließen.

 

 

 

 

Tags: , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar!