Sport kann bei Cellulite helfen

Nov 25th, 2010 | By | Category: Gesundheit & Ernährung, Leitartikel

Sport, richtige Erährung und Massagen bei Orangenhaut

Die Sachlage ist eindeutig:

Wer sich vor der sogenannten Orangenhaut schützen oder sie bekämpfen will, muss dazu sportlich aktiv werden!

Wer davon ausgeht, lediglich durch das Benutzen diverser Algen- oder Koffeincremes eine glattere und straffere Haut zu bekommen, befindet sich auf dem Holzweg.

Eine Untersuchung der Stiftung Warentest kommt zu dem Ergebnis, dass Anti-Cellulite-Cremes, egal wie teuer, nicht gegen Orangenhaut helfen.

Es ist möglich, dass sie den Straffungsvorgang erleichtern können, aber alleine und ganz ohne zusätzliche Bewegung bringen diese Produkte rein gar nichts.

Ideal im Kampf gegen Cellulite ist ein Mix aus viel Sport, einer guten Ernährung und einigen Massagen.

Wer Sport gegen Cellulite betreiben möchte, sollte sich vor allem an Sportarten wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen versuchen, da sie die betroffene Problemzone – die Beine – am effektivsten trainieren.

Die Durchblutung und der Lymphfluss des Gewebes wird verbessert und der zelluläre Stoffwechsel angeregt.

Aber auch Gymnastikkurse sind empfehlenswert.

Wer Cellulite hat, weil er übergewichtig ist, kann mit einer ausgewogenen Ernährung, die alle notwendigen Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe enthält, schon einiges erreichen. Denn diese hilft, das Gewicht zu verringern und neue Fettpölsterchen gar nicht erst entstehen zu lassen. Und ganz nebenbei tut ihr auch eurer Gesundheit etwas Gutes.

Ursache für Cellulite ist eine schlechte Gewebedurchblutung. Dadurch kann die Lymphflüssigkeit weniger gut abtransportiert werden.

Massagen und Lymphdrainagen können helfen. Hilfreich ist auch einfaches Wechselduschen:

Der Wechsel von Warm und Kalt fördert ebenfalls die Durchblutung und kann die Haut straffer wirken lassen.

(Daniel Kohout)

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar!